Thomas Wamsganz - Zur Person

trinkwasser

passfoto 204xSeit 2004 bin ich als Bauingenieur in den Bereichen Wasser und Abwasser (Siedlungswasserwirtschaft), Betonsanierung, Trinkwasserhygiene, Wasserbau und Wasserkraftanlagen selbständig.

Meine kommunalen Kunden sind die Bau- und Umweltabteilungen von Gemeinden, sowie Stadtwerke, Wasserwerke und Wasserzweckverbände. Des Weiteren betreue ich gewerbliche Kunden und Privatpersonen.
In der Trinkwasserhygiene bin ich sowohl in Kliniken, Hotels, Firmen sowie für Privathaushalte tätig.

Ebenso berate ich bei der umweltfreundlichen Nutzung von Regenwasser und dem hygienischen Umgang mit Brauchwasser in Haus und Garten.
Im Wasserbau bin in planerisch und bauüberwachend in der Instandhaltung von Betonbauwerken und Bauwerken aus Sandstein (z.B. Brücken und Wehranlagen an und in Gewässern tätig. Außerdem plane ich Fischaufstiegsanlagen und Vorrichtungen für den Fischabstieg, um die Längsdurchgängigkeit gemäß der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) zu erreichen.

Bei Wasserkraftanlagen berate ich Bauherren und Betreiber beim Bau und Betrieb von Turbinen, Wasserrädern und Wasserkraftschnecken.

Ausbildung

Studium zum Bauingenieur an der Fachhochschule Mainz
Studienschwerpunkte:

  • Abfallwirtschaft
  • Siedlungswasserwirtschaft (SiWaWi)
  • Wasserbau

Beruflicher Werdegang

Eröffnung des Ingenieurbüros Wamsganz mit den Geschäftsfeldern:

Im Jahr 2016: Umzug des Ingenieurbüros Wamsganz nach Landau in der Pfalz
Firma Heberger Bau (Abteilung Tiefbau) in Schifferstadt

  • Arbeitsvorbereitung im technischen Innendienst
  • Bauleiter in zwei Neubaugebieten:
    48 ha erschlossene Fläche, 515 Grundstücke

Qualifikationen im Wasserbau und in der Trinkwasserhygiene

  • Planvorlageberechtigung
    nach §103 (vormals §110) Landeswassergesetz Rheinland-Pfalz
  • Hygienebewusste Planung, Ausführung, Betrieb und Instandhaltung von Trinkwasseranlagen
    Qualifikation nach VDI 6023 (Kategorie A: Planung und Unterweisung von Betreibern)
    Das Zertifikat liegt für die VDI-6023-Ausgabe aus dem Jahr 2006 und die neue VDI-DVGW-6023-Ausgabe aus dem Jahr 2013 vor, und berechtigt auch zum Erstellen von Gefährdungsanalysen beim überschrittenen Maßnahmewert für Legionellen.
  • Hygienegerechter Betrieb von Verdunstungskühlanlagen nach VDI 2047-2 aus dem Jahr 2014 (z.B. im Hinblick auf Legionellen)
  • Zertifizierter Probenehmer für die akkreditierte Probenahme von Trinkwasser
    nach §15 Absatz 4 der Trinkwasserverordnung (2001)

Ehrenamtliches Engagement

  • BWK (Bund der Ingenieure für Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Kulturbau e.V.)
    im Landesverband Hessen / Rheinland-Pfalz / Saarland
    - Referent für berufsständische Fragen
    - Vorsitzender der Bezirksgruppe Pfalz

Das Ingenieurbüro Wamsganz ist Mitglied in mehreren berufsständischen Vereinigungen.